[:Klönschnack:] Tschüß 2017. Moin 2018.

Jahresrückblick 2017_SteamTinkerers KaDeWa

Ein kleiner Jahresrück- und -ausblick.


Hallo zusammen,

2017 ist Geschichte und wir alle befinden uns bereits im neuen Jahr. Ich persönlich hatte den Eindruck, dass das vergangene Jahr nur so raste. Was vermutlich aber auch an meinen ganzen Aktivitäten lag, die ich 2017 in das fantastische Hobby der Pen & Paper – Rollenspiel steckte.

Und obwohl 2018 gerade erst wenige Tage alt ist, hat schon der erste Artikel in diesem Jahr seinen Weg online gefunden. Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt für einen kleinen Jahresrückblick und einem Jahresausblick. Was hat 2017 gebracht UND was habe ich mir für 2018 alles vorgenommen?

Frohes neues Jahr!

Bevor es mit einem ganz persönlichen Jahresrück- und -ausblick losgeht, wünsche ich allen Leserinnen und Lesern ein frohes, neues Jahr! Diesen Moment möchte ich zugleich nutzen, um euch „Danke“ zu sagen.

Ich freue mich, dass meine Artikel Anklang finden und ich damit einen Beitrag für die deutschsprachige Pen & Paper – Rollenspielszene leisten kann. Und natürlich versuche ich, in Zukunft weiter am Ball zu bleiben und über das fantastische Hobby zu schreiben.

2017 – Ein spannendes Jahr ist zu Ende gegangen

In der Tat, mit 2017 ist ein spannendes und ereignisreiches Jahr zu Ende gegangen. Zunächst hat mein Blog im Februar 2017 die Plattform gewechselt und ist seitdem unter steamtinkerer.com erreichbar. Die „alte“ Seite ist seit Ende November 2017 öffentlich nicht mehr zugänglich und kann nur noch mit einem Tumblr-Account besucht werden. Der genannte Plattformwechsel hatte tief greifende Auswirkungen. Unter anderem ist die Zahl der veröffentlichten Artikel stark angestiegen. Waren es vor dem Plattformwechsel noch zwischen fünf bis sechs Artikel pro Monat sind es jetzt deutlich mehr.

Mit drei aktiven, regelmäßig stattfindenden Spielrunden – MIDGARD, Das Schwarze Auge und Call of Cthulhu – kann sich 2017 wirklich sehen lassen. An OneShots hat es auch nicht gemangelt. Darunter waren beispielsweise Star Wars, Hollow Earth Expedition und Coriolis. Spielrundentechnisch kann und will ich mich deshalb nicht beschweren. 2016 waren es nämlich noch deutlich weniger Spielrunden gewesen.

Hinzu kommt, dass ich gerade zum Jahresende meinen Fokus verstärkt auf MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel gelegt habe. Ein Urgestein unter den deutschsprachigen Pen & Paper – Rollenspielsystemen, das mich seit vielen Jahren begleitet und das ich sehr gerne zocke. Aber auch Splittermond und Dungeons & Dragons (5. Edition) haben in den letzten Tagen beziehungsweise Wochen mein Interesse geweckt.

Meine ganzen Aktivitäten im vergangenen Jahr forderten ihren Tribut: Wie sicherlich bei den meisten von euch, steht mir nur ein begrenzter Zeitrahmen zur Verfügung. Deshalb musste ich einige Dinge vorerst einstellen. Darunter die Spielberichte, die ich aus der Sicht meines jeweiligen Charakters verfasst habe. Was jetzt aber nicht heißen soll, dass ich irgendwann nicht wieder mit dem Schreiben solcher Spielberichte beginnen werde. Aktuell jedoch schaffe ich es einfach nicht.

2017 war das Jahr, in dem ich meine ganz persönliche Convention-Saison ausgerufen hatte. Diese entwickelte sich leider nicht so, wie ich es ursprünglich erhoffte. Sicherlich habe ich mit der Tactica 2017, AdventureCon 2017, NordCon 2017 und den Namenlosen Tagen 23 einige Conventions besucht. Allerdings musste ich anderen Veranstaltungen, wie der RPC Germany, SPIEL 2017 und dem ConTor 2017 eine Absage erteilen.

2018 – Das beste Rollenspieljahr aller Zeiten? Ein Ausblick

Auch im neuen beziehungsweise aktuellen Jahr soll es mit Pen & Paper – Rollenspielen weitergehen. Die ersten Termine stehen schon fest und der Januar 2018 ist gut gefüllt. Das Gleiche zeichnet sich für den Februar 2018 ab. Neben den drei Spielrunden (MIDGARD, Das Schwarze Auge und Call of Cthulhu), sind wieder einige OneShots geplant. So zum Beispiel für Splittermond und Call of Cthulhu. Zudem bin ich gerade am Überlegen, ob ich nicht einige MIDGARD-OneShots via Skype oder Google Hangouts anbieten soll. Lust hätte ich schon, nur fehlt mir für solche Online-Spielrunden als Spielleiter die Erfahrung. Ich werde im Laufe dieses Jahres einfach ein paar Leute ansprechen/anschreiben und dann Mal schauen, wie sich das entwickelt.

Natürlich werden Conventions wieder eine bedeutende Rolle bei mir spielen. Bereits fest eingeplant sind die AdventureCon 2018, Namenlosen Tage 24 sowie die NordCon 2018. Sicherlich werden noch einige Conventions hinzukommen. Ich hätte total Lust, dieses Jahr wieder zur RPC Germany zu fahren. Allerdings kann ich derzeit nicht abschätzen, ob das zeitlich bei mir passen wird. Vielleicht befinde ich mich genau zu der Zeit gar nicht in Deutschland, sondern turne irgendwo in Europa herum.

Wo ich gerade bei Conventions bin: Ich habe mich dazu entschlossen, auf Conventions wieder mehr als Spielleiter tätig zu sein und Spielrunden, vornehmlich MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel, anzubieten. Warum? Weil ich wieder so richtig bock, aufs Spielleiten bekommen habe. Meine erste Amtshandlung als Spielleiter ist auf der AdventureCon 2018 geplant.

Zudem werde ich das Projekt „Drygolstadt“, ein fiktiver Ort für das Pen & Paper – Rollenspielsystem Call of Cthulhu, zum Abschluss bringen. Hier muss ich nur noch das Layout fertigstellen. Danach habe ich bereits ein anderes Projekt im Auge, worüber ich im Moment noch nicht mehr schreiben möchte. Wenn es so weit ist, werde ich euch selbstverständlich darüber informieren.

Meinen Schwerpunkt werde ich 2018 verstärkt auf MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel setzen. Das Schwarze Auge, Call of Cthulhu, Dungeons & Dragons und vermutlich Splittermond werden nicht zu kurz kommen. Gerade letzt genanntes Pen & Paper – Rollenspielsystem hat mich gepackt. Zu den genannten Spielsystemen wird es die unterschiedlichsten Artikel geben, seien es „Durchgeblättert-Artikel“ sogenannte „Klönschnacks“ oder „Neuigkeiten“. Zu allen anderen Pen & Paper – Rollenspielsystemen stelle ich das Schreiben erst einmal ein.

Wenn sich alles so entwickelt, wie ich es mir vorstelle, dann hat 2018 das Zeug, das beste Rollenspieljahr aller Zeiten zu werden!

Damit bin ich mit meinem Jahresrückblick und -ausblick fertig. Wenn ihr Fragen habt, dann immer her damit. Am besten schreibt einen Kommentar. Ich versuche stets, zeitnah zu antworten.

Euer SteamTinkerer

12.01.2018 17:53 Uhr: Kleinere Korrekturen vorgenommen.

Ein Gedanke zu “[:Klönschnack:] Tschüß 2017. Moin 2018.

  1. Pingback: [:Klönschnack:] RPG One Shot im Februar 2018! – SteamTinkerers Kabinett des Wahnsinns

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s