[:MIDGARD:] Der Weg ins Abenteuer…

MIDGARD Spielbericht_SteamTinkerers KaDeWa

…ist geschafft!


Hallo zusammen,

in den letzten Wochen hatte ich unter anderem über unsere frisch gegründete MIDGARD-Spielrunde sowie von der Erschaffung der Abenteurerinnen und Abenteurer berichtet.

Anmerkung am Rande:

Dieser Artikel ist eine Zusammenfassung unserer MIDGARD-Spielsitzung aus der Sicht des Spielleiters. Der Inhalt basiert auf der Hintergrundwelt „Midgard“ und ist reine Fiktion. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

Am 12. November 2017, um 15:00 Uhr, fand schließlich die erste Spielsitzung statt und für mich war das nach längerer Zeit die Premiere als Spielleiter. Der erste Spieltermin sollte selbstverständlich etwas ganz Besonderes sein, deshalb wählten wir als Spielort das Würfel & Zucker. Im Vorwege hatte ich dort einen Raum reserviert.

13.11.2017_MIDGARD_03

Alle Mitspielerinnen und Mitspieler waren pünktlich erschienen und nach einem Smalltalk ging es ab nach „Midgard“, wie die Hintergrundwelt von MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel heißt.

Schon vor der ersten Spielsitzung hatte ich den einzelnen Mitspielerinnen und Mitspielern individuelle Informationen, Handouts und so weiter per E-Mail zugesandt. Somit war der Weg ins Abenteuer für alle entsprechend vorbereitet.

Alles fing in Haelgarde an

Einige der Abenteurerinnen und Abenteurer fanden einen Aushang in der Stadt und meldeten sich beim Stadtvogt. Andere hatten eine Audienz direkt beim Laird, Ian MacRathgar, erhalten, der gerade in Haelgarde, der großen Hafen- und Handelsstadt im Nordosten Albas, war. Und wiederum andere wurden direkt auf der Straße angesprochen.

13.11.2017_MIDGARD_02

Der Auftraggeber und der Auftrag

Letztlich fanden sich die Abenteurerinnen und Abenteurer, die sich bis dato noch nicht kannten, in dem Gasthaus „Zur goldenen Trompete“ ein. Dort stellte sich der Auftraggeber, Edward apWendwyn, vor. Ein junger Mann, zwischen 20 und 30 Jahre alt und Sohn einer wohlhabenden Familie in Ywerddon. Er schilderte den Abenteurerinnen und Abenteurern sein Anliegen, das Schwert der Twyneddin, auch bekannt als das „Meisterschwert“ zu finden.

Wichtige Dinge, wie zum Beispiel die Höhe der Belohnung und wo das Meisterschwert vermutet wird, waren schnell geklärt und der Auftraggeber konnte auf die Abenteurerinnen und Abenteurer zählen. Am frühen Morgen des nächsten Tages sollte die Reise auch schon beginnen.

Die Abenteurerinnen und Abenteurer:
  • Abrik (Glücksritter, Mensch, männlich)
  • Flynn del Soel (Ordenskrieger, Anhänger des Sonnenordens, Mensch, männlich)
  • Aryan (Krieger, Mensch, männlich)
  • Thovaldin (Priester, Halbling, männlich)
  • Thymian (Magierin, Mensch, weiblich)

Zwischenfall in der Nacht

Die Nacht verlief, bis auf einen Zwischenfall, relativ ereignislos. Aryan wurde in seinem Zimmer von einer vermummten, ihm völlig unbekannten Person aus dem Hinterhalt attackiert und dabei verletzt. Ehe sich der Krieger zur Wehr setzen konnte, floh der unbekannte Angreifer.

Das Abenteuer beginnt

Eine Voraussetzung für den Auftrag war die Begleitung eines Händlers und dafür zu sorgen, dass seine Waren nicht das Ziel von Wegelagerern oder anderem Gesindel wurde. Am frühen Morgen des nächsten Tages trafen sich die Abenteurerinnen und Abenteurer am vereinbarten Treffpunkt. Gemeinsam mit dem Krämerhändler reisten sie schließlich los in Richtung Osten.

13.11.2017_MIDGARD_01

Hügeltroll & Co.

Gegen Abend, ungefähr 30 Minuten vom Gasthaus am Wegesrand, „Zur freudigen Hirschkuh“, entfernt, wurde die Gruppe plötzlich von einem großen Wesen überrascht: Einem Hügeltroll! Und als wäre dieser für die Abenteurerinnen und Abenteurer nicht als Herausforderung genug gewesen, schlich sich noch ein Orc an die Gruppe heran.

Der Kampf war hart. Es ging um Leben und Tod und niemand kam unbeschadet davon. Den Dheis Albi sei Dank, behielten die Abenteurerinnen und Abenteurer einen klaren Kopf. Der Hügeltroll sowie der Orc konnten letztlich besiegt werden und der Kampf der erst kürzlich zusammengefundenen Gruppe war gewonnen!

Ende

Gegen 20:45 Uhr war alles vorbei. Mit Abschluss des Kampfs war der geeignete Zeitpunkt für eine Unterbrechung gekommen. Im Dezember 2017 geht es voraussichtlich weiter. Mal schauen, wie sich die Gruppe im weiteren Verlauf des Abenteuers schlagen wird.

Mit hatte es jedenfalls sehr viel Spaß bereitet, endlich Mal wieder als Spielleiter fungieren zu können.

Euer SteamTinkerer

Weitere Informationen:

Spielsystem: MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel, Verlag: MIDGARDPress (Verlag für F&SF-Spiele), Erhältlich: Der Kodex (Buch), Das Arkanum (Buch)


Auf der Suche nach einem geeigneten „Spielleiterschirm“? Dann schaut euch diesen hier einmal an.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s