[:Cthulhu:] Wie ich zu Lovecraft kam.

SteamTinkerers_KaDeWa_Lovecraft

Wollte die Deutsche Lovecraft Gesellschaft wissen.


Hallo zusammen,

vor ungefähr einem Monat, bitte nagelt mich auf das genaue Datum nicht fest, wollte die Deutsche Lovecraft Gesellschaft e.V. auf Facebook wissen, wie man zu Lovecraft gekommen ist. Die genaue Frage lautete wie folgt:

DLG FB

In meinem Blog spielt Lovecraft beziehungsweise Cthulhu eine nicht unwesentliche Rolle. Trägt mein Blog den Zusatz „Kabinett des Wahnsinns“. Deshalb fühle ich mich dazu berufen, die Frage von der Deutschen Lovecraft Gesellschaft e.V. zu beantworten.

Die Faszination für das Unbekannte

Das Unbekannte hatte mich schon als Kind irgendwie fasziniert. So fand ich beispielsweise geheimnisvolle Wesen, die nicht von dieser Welt stammten, sehr cool. Umso abgedrehter und furchteinflößender sie waren, desto besser. Das Ganze zog sich durch Spiele, Comics, Bücher und Filme. Und diese Faszination nahm nicht ab.

Von Cthulhu beziehungsweise Call of Cthulhu hatte ich in den 90ern gehört und erstmals in einer Ausgabe der WunderWelten gelesen. Wann das genau war, kann ich nicht mehr sagen. Soll aber auch nicht entscheidend sein. Gelesen hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch kein Buch von H. P. Lovecraft.

31.07.2017_Cthulhu_12

Das Pen & Paper – Rollenspiel „Cthulhu“

Dies änderte sich mit dem Erscheinen des Pen & Paper – Rollenspiels „Cthulhu“ bei Pegasus Spiele. Ich fand das Grundregelwerk bei meinem damaligen Händler des Vertrauens. Von dem Cover war ich so begeistert, dass ich mir das Buch, ohne den Hintergrund wirklich zu kennen, kaufte.

Wenig später verlieh ich das Grundregelwerk an einen Freund, der sich in die Spielregeln einlas und ein paar Wochen später eine Runde leitete. Es war ein klassisches Detektivabenteuer in einem kleinen, abgelegenen Ort in den USA. Es war ein spannendes Abenteuer gewesen und alle der damals Anwesenden hatten Spaß.

01.08.2017_Cthulhu_01

Im Bann des Cthulhu

Seitdem hat mich der Cthulhu-Mythos nicht mehr losgelassen. Ich las verschiedene Bücher von H. P. Lovecraft. Angefangen mit „Die Berge des Wahnsinns“ über „Schatten über Innsmouth“, „Der Flüsterer im Dunkeln“ und so weiter. Bei den Büchern blieb es nicht allein. In der Vergangenheit habe ich mir Filme angeschaut, die meiner Meinung nach einen Bezug zum Cthulhu-Mythos haben, wie „Die Mächte des Wahnsinns“.

Der Cthulhu-Mythos sowie die ganzen Geschichten des H. P. Lovecraft möchte ich nicht mehr missen. Er ist vermutlich einer der einflussreichsten Autoren der Horror-Literatur und der unheimlichen Phantastik des 20. Jahrhunderts. Und das Ganze geht bei mir sogar so weit, dass ich selbst Mitglied in der Deutschen Lovecraft Gesellschaft e.V. bin.

01.08.2017_Cthulhu_02

Neue Cthulhu-Kampagne

Aktuell spiele ich wieder aktiv das Pen & Paper – Rollenspiel „Cthulhu“. Am 29.07.2017 haben wir die Kampagne „Königsdämmerung“ begonnen und der Auftakt war schon großartig (den Spielbericht dazu findet ihr hier). Nicht nur der cthuloide Hintergrund ist toll, sondern auch das Spielsystem von Cthulhu (Edition 7). Ich bin schon sehr auf den weiteren Verlauf der Kampagne gespannt.

Das war es auch schon von. Wenn ihr Fragen habt, schreibt gern einen Kommentar. Ich werde stets versuchen, zeitnah zu antworten.

Euer SteamTinkerer

Weitere Anmerkungen zu „Cthulhu“

Lust auf „Cthulhu“ bekommen? Das „Grundregelwerk“ bekommt ihr hier und das „Investigatoren-Kompendium“ gibt es hier. Und wie schaut es mit H. P. Lovecrafts „Die Berge des Wahnsinns“ aus? Das findet ihr hier.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s