[:Durchgeblättert:] Bluttränen

09-02-2017_midgard-bluttranen_durchgeblattert_01

Ein Abenteuerband für MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel


Hallo zusammen,

MIDGARD ist Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel und hat ja nun auch schon paar Jährchen auf dem Buckel. Mittlerweile ist es in der 5. Edition erschienen. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da habe ich beinahe ausschließlich nur MIDGARD gezockt. Spielrunden auf Conventions hatte ich angeboten, war im MIDGARD Forum unterwegs und bin sogar zu einigen MIDGARD Cons gepilgert. Gern erinnere ich mich an diese Zeiten, allerdings muss ich dabei feststellen, wie Zeit doch auch vergangen ist.

Auch wenn Deutschlands erstes Fantasy-Rollenspiel auf Conventions nicht immer zu den Spielsystemen gehört, von dem die meisten Spielrunden angeboten werden, so hat MIDGARD dennoch eine aktive Community. Für mich gehört MIDGARD heute noch zu meinen absoluten Favoriten unter den Rollenspielsystemen. Wenn sich irgendwann mal die Gelegenheit ergeben sollte, würde ich sogar wieder eine feste Spielrunde auf die Beine stellen wollen.

Doch genug davon. Beinahe klammheimlich erschien für MIDGARD Ende Januar 2017 ein neuer Abenteuerband mit dem Titel „Bluttränen“. Beim Surfen durch die unendlichen Weiten des Internets bin ich eher durch Zufall darauf gestoßen. In den sozialen Medien hatte ich davon überhaupt nichts gelesen. Entweder wurde darüber wirklich nichts geschrieben oder es ist an mir einfach nur vorbeigegangen. Wie dem auch sei, es brauchte selbstverständlich keine langen Überlegungen, bis mich dazu entschlossen hatte, das Abenteuer zu holen.

Im Gegensatz zu anderen Pen & Paper – Rollenspielsystemen erscheinen für MIDGARD nicht so viele Produkte im Jahr. Ab und an gibt es Mal ein neues E-Book/PDF oder eben ein neues, gedrucktes Buch. Dafür freue ich mich umso mehr, wenn denn neues Produkt vorliegt.

Jetzt habe ich die Zeit genutzt und ein wenig in dem mir vorliegenden Abenteuerband geblättert. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen!

09-02-2017_midgard-bluttranen_durchgeblattert_02

Erscheinungsbild

Bluttränen ist ein Softcover mit einem Umfang von ungefähr 89 Seiten. Diese sind alle in schwarz-weiß und besitzen das typische Layout der 5. Edition von MIDGARD. Das Front- und Backcover sind auf Hochglanzpapier gedruckt. Bei der Bindung handelt es sich um eine Klebebindung.

Als Cover wurde meiner Meinung nach kein sonderlich spektakuläres Motiv gewählt, sondern auf ein eher klassisches zurückgegriffen. Dennoch ist es ein wirklich schönes Motiv und sehr ansprechend.

09-02-2017_midgard-bluttranen_durchgeblattert_03

Inhalt

Dirk Richter und Rico Nielin sind die Autoren des Abenteuerbands. Hierbei handelt es sich um eine kleine Kampagne aus fünf Abenteuerepisoden. Das Ganze spielt sich im Grenzgebiet des Königreichs „Alba“ ab, einem Land in der Welt von MIDGARD. Die Kampagne ist für Spielfiguren niedriger und mittlerer Grade geeignet.

Laut dem Inhaltsverzeichnis gibt es insgesamit vier übergeordnete Kapitel: „Das Spiel beginnt“, „In rauen Grenzlanden“, „Abenteuerliche Episoden“ und „Anhang“. Wobei diese Kapitel natürlich untergeordnete Kapitel enthalten.

Wie es sich für eine MIDGARD-Publikation traditionell gehört, gibt es nach dem Inhaltsverzeichnis eine Danksagung der Autoren sowie einen Hinweis, dass man im elektronischen Zusatzmaterial noch Ergänzungen findet.

Bevor das erste übergeordnete Kapitel „Das Spiel beginnt“ anfängt, gibt es noch eine kurze Vorbemerkung zum Abenteuerband. Hier wird unter anderem darauf hingewiesen, dass es sich um eine bunte Mischung aus Dungeon-, Wildnis- und Detektivabenteuer handelt. Also im Prinzip alles, was das Herz eines Abenteurers begehrt.

09-02-2017_midgard-bluttranen_durchgeblattert_05

„Das Spiel beginnt“ ist das erste übergeordnete Kapitel von „Bluttränen“. Zunächst gibt es für den Leser eine kurze Einleitung und dann geht es schon mit dem „Hintergrund“ weiter. Wie der Titel schon erahnen lässt, gibt es hier Hintergrundinformationen sowie eine Zeittafel. Mit „Einstieg ins Abenteuer“ beginnt das Abenteuer/die Kampagne schließlich. Das gesamte Kapitel erstreckt sich von den Seiten 7 – 11.

„In rauen Grenzlanden“ heißt das zweite Kapitel. In diesem geht es um die Spielorte. Das Kapitel ist in „Das Dorf Earnsgard“, „Der Gasthof“ und „Burg Gaelenharst“ unterteilt. Neben Informationen gibt es zu jedem der Schauplätze entsprechendes Kartenmaterial. An dieser Stelle möchte ich gleich die Karte zum Dorf „Earnsgard“ erwähnen, die mir sehr gut gefällt. „In den rauen Grenzlanden“ umfasst die Seiten 11 – 35.

Mit „Abenteuerliche Episoden“ geht es schließlich weiter, dem dritten Kapitel. Ingesamt gibt es fünf Episoden, die hier beschrieben werden: „Episode 1: Leichen im Keller“, „Episode 2: Das Räuberlager“, „Episode 3: Wolfsreiter“, „Episode 4: Ein Baron auf Abwegen“ und „Episode 5: Ein altes Übel“. Eine ganze Menge, kein Wunder also, dass „Abenteuerliche Episoden“ das umfangreichste Kapitel des gesamten Abenteuerbands ist und die Seiten 35 – 84 umfasst.

Das letzte Kapitel ist der „Anhang“ und recht überschaubar. Neben einem Thaumaturgium sind noch Beschreibungen zu Krankheiten und Gifte zu finden. Einen Index gibt es nicht.

09-02-2017_midgard-bluttranen_durchgeblattert_04

Mein Fazit

Es freut mich richtig, dass gleich zu Beginn 2017 ein neuer Abenteuerband für MIDGARD – Das Fantasy-Rollenspiel erschienen ist. Da es sich dabei um eine kleine Kampagne handelt, sollten die Spielgruppen auch ein wenig länger etwas davon haben.

Nachdem was ich während des Durchblätterns gelesen habe, macht das Abenteuer auf mich einen ganz ordentlichen Eindruck. Das hatte ich ehrlich gesagt bei einem MIDGARD-Abenteuer auch nicht anders erwartet.

Ich persönlich finde es schade, dass das Abenteuer nicht farbig ist. Dadurch geht meiner Meinung nach ein wenig von dem schönen Layout verloren. Außerdem könnte ich mir vorstellen, das die ein oder andere Illustration in Farbe ganz anders rüberkommen würde. Aber das als kleine Anmerkung am Rande.

Wer MIDGARD spielt beziehungsweise leitet, sollte sich den Abenteuerband auf jeden Fall einmal anschauen. Aber auch für Spielleiter anderer Pen & Paper – Rollenspielsysteme könnte die Kampagne durchaus interessant sein.

„Bluttränen“ kostet 16,95 Euro. Diesen Preis halte ich aufgrund des Umfangs für vollkommen in Ordnung.

Euer SteamTinkerer


Titel: Bluttränen, Spielsystem: MIDGARD, Autoren: Dirk Richter, Rico Nielin, Verlag: Verlag für F&SF Spiele (MIDGARD Press)

Interesse an Bluttränen geweckt? Das MIDGARD-Abenteuer könnt Ihr unter anderem hier bekommen.


 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s